Home   kostenlose Erotik  Erotik im Club  Newsletter abbestellen 
 jeden Tag kostenlos erotische Mails bekommen 
  
 
Eine Frage aus der FAQ:
Kann ich die Dateien oder Links für mich nutzen?

Die Antwort dazu ist:
Vorab etwas ganz Wichtiges: nachfolgende Zeilen sind keine rechtlich verbindliche Aussage! Ich bin kein Jurist und schreibe so wie ich es mir aus dem Internet zusammengelesen habe! Dies zur Absicherung für mich, damit ich nicht verklagt werde, weil sich jemand sich auf diese Worte verlässt und trotzdem in irgendeine Rechtsfalle tappt.

Zu Links: Meinem Wissen nach untersteht ein öffentlicher Internetlink keinem Urheberrecht. Öffentlich bedeutet, dass er bspw. durch eine Suchmaschine oder durch andere öffentliche Seiten erreichbar ist. Nicht öffentlich ist bspw. eine Seite, die nur durch Zugangsdaten erreichbar war. Also z.B. eine Erotikseite, für die man sich anmelden musste. Die Links innerhalb dieser Seite sind durch die gezwungene Anmeldung nicht öffentlich und dürfen demnach auch nicht woanders verwendet werden.
Diese Aussage bezieht sich auf Links zu anderen Internetseiten. Also durch das Klicken auf den Link öffnet sich eine neue Seite. Anders verhält es sich bei Deeplinks, vor allem auf Dateien, die sich direkt öffnen. Wird so ein Deeplink verwendet, rate ich auf jeden Fall die Quelle direkt mit anzugeben, damit nicht er Eindruck entsteht, dass deine Webseite diese Inhalte selbst beinhaltet. Auch rate ich vom gewerblichen Gebrauch von Deeplinks ab.

Zu Dateien: Grundsätzlich gilt, dass du alles für dich verwenden kannst, wenn es tatsächlich rein privat ist. Deshalb kannst du auch einen Spielfilm oder ein Konzert vom Fernsehen aufnehmen und dir immer wieder anschauen und du darfst aus einer Zeitschrift ein Foto deines Lieblingsschauspielers ausschneiden und an die Wand hängen.

Du darfst aber nicht den Spielfilm oder das Konzert irgendwo so abspielen lassen, dass es auch nur den Hauch von Öffentlichkeit hat. Also den aufgenommen Spielfilm privat in der Wohnung ein paar Freunden zeigen ist okay. In deiner Lieblingskneipe vor deinem Stammtisch schon nicht mehr. Auch das Foto deines Lieblingsschauspielers darf zwar in der Wohnung, aber nicht außen an der Hauswand hängen.

Daraus ergibt sich, dass du die Internetinhalte (also auch Dateien) auf deinen PC speichern darfst um sie dir immer wieder anzusehen. Das ist wie Musik aus dem Radio aufnehmen. Du darfst diese Inhalte deinen Freunden zeigen (wie z.B. per Mail senden), solange du nicht von deinen Freunden dafür Geld nimmst. Du darfst aber nicht diese Inhalte fremden Leuten senden oder sie auf deine Webseite oder in dein Facebookprofil stellen. Auch wenn deine Homepage noch so privat ist, solange sie von der Öffentlichkeit normal erreichbar ist, ist sie öffentlich.

Willst du irgendeine Datei dennoch öffentlich stellen, so brauchst du das Einverständnis des Urhebers.

Solltest du jetzt eine Datei auf diesem Internetauftritt entdecken, die du öffentlich stellen und für die du eine Genehmigung haben möchtest, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. die meisten Dateien auf meiner Seite werden mir von Betreibern von Erotikseiten zu Promitionzwecke gegeben. Diese Firmen möchten damit erreichen, dass sie dadurch bekannter werden. Deshalb weisen meine Dateien immer auf den Herausgeber hin. Bei PDF-Dateien ist der Herausgeber immer auf der vorletzten Seite als Link zu finden. Bei Videodateien deutet der Dateiname auf den Herausgeber hin, der normalerweise selber im Video auf seine Seiten hinweist.

Daraus ergibt sich, dass das Copyright für den Inhalt der Dateien beim Herausgeber liegt. Deshalb dürfen diese Dateien nicht verändert oder zu kommerziellen Zwecken verwendet werden!

Eine Weiterleitung meiner Newsletter-Mails und/oder der darin als Dateianhang enthaltenen PDF-Dateien ist jedoch erlaubt. Die Mails oder PDF-Dateien dürfen allerdings nicht verändert werden. Bei der Weiterleitung müssen natürlich die Jugendschutzbedingungen eingehalten werden.

Für alle anderen Dateien (Videos, etc.) sehe ich stark die Gefahr, dass der Herausgeber dich abmahnen könnte, weil er ja nicht erkennen kann, dass diese Dateien eigentlich aus Promotionzwecken hervorkam. Bei den PDF-Dateien kann er das erkennen, weil ein Link auf seine Seite enthalten ist.


2. auf meinen Seiten und in meinen täglichen Mails verweise ich ab und zu mal auf Dateien, die ich auf www.funpot.net gefunden habe. Diese sind immer entsprechend mit "für dich auf funpot.net gefunden" gekennzeichnet. Dazu gibt es einen Deeplink auf die Dateien, die sich durch anklicken direkt downloaden oder öffnen lassen. Zu jedem Link auf eine Datei gibt es dazu dann auch einen Link zu dem Blogersteller. Also zu dem, der die Datei auf funpot.net eingestellt hat. Der ist derjenige, den du dazu befragen musst. Klicke auf den Link mit dem Blogersteller und du gelangst du dessen Profil. Dort kannst du dem Ersteller eine Nachricht schreiben, die bei ihm als Mail ankommt. Nur er und niemand anderes kann dir eine Genehmigung erteilen.



hier geht es zurück zu allen Fragen der FAQ

 






 

to top